Aktuelles


Kinderchöre aus Bayern und Tschechien eröffnen Wolfgangswoche im Jubiläumsjahr


Die Eröffnung der Wolfgangswoche ist immer Anlass zu großer Feierlichkeit. Die Reliqien des Heiligen Wolfgang, die normalerweise unter der Basilika St. Emmeram in Regensburg ruhen, werden dazu seit einigen Jahren in verschiedene Regionen der Diözese gebracht und während eines feierliche Pontifikalamts verehrt. Im Jubiläumsjahr, dem 1100. Geburtstag des Hl. Wolfgang, wird die Eröffnung der Feierwoche auf ganz besondere Weise begangen: Wallfahrer aus zwei verschiedenen Himmelsrichtungen machen sich nach Neukirchen beim Heiligen Blut auf, vom Westen aus dem Bistum Regensburg, vom Osten aus dem Partnerbistum Pilsen, um gemeinsam Eucharistie zu feiern. Dem Pontifikalamt stehen der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer und der Pilsener Bischof Thomas Holub vor.

Kirchenmusikdirektor Willibald Kerschensteiner ist gestorben


Am 7. Juni 2024 verstarb der Bischöfliche Kirchenmusikdirektor und langjähriger Kirchenmusiker der Pfarrei St. Barbara in Abensberg, Herr Willibald Kerschensteiner in seinem 83. Lebensjahr, das er im Dezember hätte vollenden können. Über viele Jahre diente er der Region Kelheim als Regionalkantor und betreute bis zur Einführung der neuen, hauptberuflichen Regionalkantoren in unserer Diözese das frühere Dekanat Pförring als Dekanatskirchenmusiker.

Orgelfahrt am 20. April entfällt


Da sich nur vier Teilnehmer zu unserer geplanten Orgelfahrt am 20. April nach Ochsenhausen und Wiblingen angemeldet haben, muss die Fahrt leider entfallen.

Karwochentagung 2024


Am 26. März, dem Kardienstag, fand auch in diesem Jahr der traditionelle Fortbildungstag der Diözese Regensburg für alle haupt- und nebenberuflichen Kirchenmusiker statt. Zum ersten Mal seit der Corona-Pandemie konnte die Veranstaltung wieder im Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg stattfinden. Als Mitveranstalter begrüßte KMD Andreas Sagstetter, Vorsitzender des Diözesan-Cäcilienverbands, die ca. 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch der Rektor der Hochschule, Prof. Franz Josef Stoiber, freute sich, die Teilnehmenden wieder in seinem Haus begrüßen zu können.

Die musikalische Bandbreite des Fortbildungstags reichte in diesem Jahr vom Zeitalter des hl. Wolfgang (1100. Geburtstag) über die Gegenwart (Jubiläum 10 Jahre Gotteslob) bis in die Zukunft mit der Vorstellung des Chormusicals "Bethlehem" von Dieter Falk und Michael Kunze, das im Dezember 2025 in der Münchener Olympiahalle aufgeführt werden wird.

Stellungnahme der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik zur Zusammenlegung der Fächer Kunst, Musik und Werken an bayerischen Grundschulen


Die bayerische Staatsregierung hat beschlossen, künftig die Fächer Werken, Musik und Kunst zusammenzulegen und in den beliebigen Entscheidungsbereich der einzelnen Schulen zu legen. Es ist mehrfach wissenschaftlich erwiesen, dass gerade die Musik für die ganzheitliche Entwicklung von Menschen in sozialer, kreativer und kognitiver Hinsicht unerlässlich ist.
Lesen Sie zu diesem Beschluss eine Stellungnahme der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg [Originalmeldung]:

"Treffpunkt Kirchenmusik" erschienen


Die neue Übersicht mit allen Fortbildungsangeboten des Referats Kirchenmusik im ersten Halbjahr 2024 ist erschienen und steht ab sofort auf unserer Homepage zum Download bereit. Sie können alternativ auch ein gedrucktes Heft bei uns anfordern.

Wir haben Angebote zu den Themenfeldern Aufführungs- und Urheberrecht, Chorleitung, Dirigieren, Gregorianik, Liturgischer Gesang, Liturgik, Klavier, Orgel, Singen mit Kindern und Jugendlichen, Stimmbildung und selbstverständlich auch zum Gotteslob im Programm. Wie bereits im vergangenen Jahr war es uns ein Anliegen, die Veranstaltungen auch räumlich so weit zu streuen, dass wir im gesamten Bistumsgebiet präsent sind. Um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen, können Sie sich zu allen Terminen auch einfach online über die Homepage oder Ihr mobiles Endgerät anmelden.

Klicken Sie sich hier mal durch, es ist sicher auch für Sie etwas dabei!

Rahmenvertrag mit GEMA über Musik außerhalb des Gottesdienstes nicht verlängert


[Aktualisiert 16.02.24] Zwischen dem Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) und der GEMA bestanden bisher zwei Pauschalverträge: Ein Vertrag regelte die Nutzung von Musik in Gottesdiensten und "gottesdienstähnlichen Veranstaltungen" (Prozessionen etc.), ein zweiter Vertrag regelte die Nutzung von Musik außerhalb der Gottesdienste (Konzerte, Pfarrveranstaltungen etc.). 
Beide Verträge liefen zum 31.12.2023 aus.
Während mittlerweile der Vertrag über die Nutzung von Musik in Gottesdiensten erneuert wurde, ist eine Verlängerung des zweiten Vertrags bisher gescheitert.

Derzeit besteht also für die Nutzung von urheberrechtlich geschützter Musik in Konzerten und bei anderen Pfarrveranstaltungen kein Pauschalvertrag!

Rahmenvertrag mit VG-Musikedition zum Streamen verlängert


Aufgrund der Corona-Pandemie haben die VG Musikedition und der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) im April 2020 einen Pauschalvertrag abgeschlossen, der es den katholischen Kirchengemeinden ermöglichte, Lieder und Liedtexte bei digitalen Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen gottesdienstlicher Art einzublenden. Zentraler Bestandteil der Vereinbarung ist die Berechtigung, Lieder/Liedtexte im Zusammenhang mit der zeitgleichen und zeitversetzten Übertragung von Gottesdiensten und gottesdienstähnlichen Veranstaltungen über das Internet den Gläubigen zur Verfügung zu stellen. Diese Sonervereinbarung war zum 31. Dezmber 2024 ausgelaufen und wurde nun verlängert.

Familienchortag 2024


Nach den äußerst positiven Reaktionen auf den ersten diözesanen Familienchortag, den der diözesane Pueri Cantores-Verband gemeinsam mit dem diözesanen Cäcilienverband im Oktober 2023 durchgeführt hat, ist in diesem Jahr eine Neuauflage geplant:

Samstag, 12. Oktober 2024 in Straubing, Barmherzige Brüder
(Magnobonus-Markmiller-Saal / Johannes-von-Gott-Kirche)

Diözesanverband der Pueri Cantores wählt neuen Vorstand


Am 30. September fand im Chorsaal 1 der Regensburger Domspatzen der jährliche Fortbildungstag des Diözesanverbands und die Mitgliederversammlung statt. In diesem Jahr drehte sich alles um die Mutation.
Stimmbildnerin Michaela Reiser-Schenk und Chorleiterin Elena Szuczies zeigten in der praktischen Arbeit, wie mit der Kinderstimme im Übergang zur Jugendstimme umgegangen werden kann und muss.
Karl-Heinz Liebl referierte über die grundsätzlichen Herausforderungen der Mutation und berichtete dabei aus seinen reichen Erfahrungen als Chorleiter bei den Regensburger Domspatzen.

Erstes Diözesanes Familienchorwochenende


Am 7. Oktober 2023 fand im Kloster Metten der erste Familien-Chortag der Diözese Regensburg statt. Etwa 30 Erwachsene und 40 Kinder und Jugendliche waren gekommen, um einen Nachmittag lang gemeinsam zu singen. Eingeladen hatten zu diesem neuen Format der Pueri Cantores-Verband der Diözese, der diözesane Cäcilienverband, sowie das Diözesanreferat Kirchenmusik. 

Chorwochenende im Kloster Metten

Diözesanes Chorwochenende in Alteglofsheim


Nach vierjähriger Pause - Corona sei es geklagt - konnte im Oktober 2023 in der Bayerischen Musikakademie Schloss Alteglofsheim endlich wieder ein diözesanes Chorwochenende stattfinden. Über 60 Teilnehmer waren der Einladung der Fachstelle Kirchenmusik gefolgt und erarbeiteten von Freitag Abend bis Sonntag Mittag ein breit getreutes Chor-Programm aus mehreren Jahrhunderten. Teile aus einer Messe von Lodovico da Viadana (1560-1627) wurden ebenso einstudiert wie z. B. ein "Chorister Prayer" von Philip Stopford (*1977).

Designierter Rektor der HfKM verstorben. In memoriam Professor Michael Seewann (1962-2023)

Designierter Rektor der Hochschule für Kirchenmusik unerwartet verstorben


Professor Michael Seewann († 61), designierter Rektor der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg, ist im August 2023 plötzlich und unerwartet verstorben. Erst im Juli hatte der Senat der Hochschule Prof. Seewann zum Nachfolger des langjährigen bisherigen Rektors Prof. Stefan Baier gewählt. Seewann sollte ab Oktober 2023 die Leitung der Hochschule übernehmen. Das Team des Diözesanreferats Kirchenmusik spricht seiner Frau und seinen Kindern zu diesem unaussprechlichen Verlust sein tiefstes Mitgefühl aus. Lesen Sie dazu auch die Meldung unten und auf der Internetseite des Bistums hier.

Prof. Michael Seewann und Prof. Markus Rupprecht besuchen Bischof Dr. Voderholzer

Zwei bedeutende Institute für Kirchenmusik unter neuer Leitung


Sowohl die Hochschule für kath. Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) in Regensburg als auch die päpstliche Musikhochschule in Rom Pontificio Istituto di Musica Sacra (PIMS) stehen in absehbarer Zeit unter neuer Leitung: Nach zwölf Jahren an der Spitze der HfKM gibt Professor Stefan Baier zum Wintersemester 2023/24 sein Amt an Professor Michael Seewann ab, wie auf der Internetseite der Diözese Regensburg zu lesen ist (hier). Bischof Dr. Rudolf Voderholzer empfing den künftigen Rektor und den wiedergewählten Prorektor Professor Markus Rupprecht zu einem ersten Gespräch.

Schülerinnen und Schüler des VMG besuchen die Domorgel


Schülerinnen und Schüler des Regensburger Von-Müller-Gymnasiums (VMG) besuchten mit ihren Lehrkräften Susanne Scholz und Wolfgang Strobl den Regensburger Dom. Domzeremoniar Peter Nickl führte die jungen Interessentinnen und Interessenten zuerst an normalerweise verschlossene Orte der Domsakristei.
Der Leiter des Info-Zentrums "DOMPLATZ 5" Hagen Horoba erklärte den Kindern anschließlich die Geheimnisse des Doms und seiner Geschichte und beantwortete dabei geduldig die vielen Fragen, die an ihn gerichtet wurden.

Wir eilen herbei - Deutsche Fassung der Hymne für den Weltjugendtag in Portugal veröffentlicht


"Wir eilen herbei" - So heißt die deutsche Fassung der Hymne für den Weltjugendtag 2023 in Portugal. Sie wurde in einer einstimmigen und in einer Chorfassung veröffentlicht.
Audio-Dateien dazu finden sie auf der Internetseite der Deutschen Bischofskonferenz hier.

Burgweinting hat endlich eine Orgel


Lange hat es gedauert von der Weihe der neuen Kirche St. Franziskus in Burgweinting im Jahr 2004 bis zur Weihe der Orgel 2023 - fast 20 Jahre! Doch nun hat die Kirche endlich eine Orgel. Am 23. Juni 2023 erhielt das neue Instrument der Orgelbaufirma Eule seine Segnung durch Domkapitular Michael Dreßel.

Neues Glockenspiel für die Pfarrkirche Obertraubling


Zu ihrer 1150-Jahr-Feier schenkte sich der Ort Obertraubling ein Glockenspiel aus 25 Glocken. Eng eingebunden in dieses außergewöhnliche Projekt war auch die Fachstelle Kirchenmusik des Bischöflichen Ordinariats durch ihren Glockensachverständigen Prof. Martin Kellhuber, der das Projekt von Anfang an über Jahre begleitete.
Am 11. Juni 2023 konnte Bischof Rudolf die Glocken nun weihen - auch für ihn ein außergewöhnlicher "Termin". Einen ausführlichen Bericht zur Glockenweihe finden Sie auf der Internetseite der Diözese Regensburg hier,
und auch weitere Berichte zum Hinaufziehen in den Turm und dem ersten Erklingen des Glockenspiels.

Diözesanes Chorprojekt in Weltenburg entfällt


Am letzten Juni-Wochenende, 23. bis 25. Juni 2023, hätte Regionalkantor Julian Beutmiller ins Gästehaus St. Georg im Kloster Weltenburg zu einem diözesanen Chorprojekt eingeladen.

Aufgrund der zu niedrigen Anmeldezahlen muss das Wochenende leider entfallen.

Bischof Rudolf besucht Berufsfachschule für Musik in Plattling


Im Rahmen seines Pastoralbesuchs im Dekanat Deggendorf-Viechtach machte Bischof Rudolf auch in der Berufsfachschule für Musik in Plattling Station.
Einen Bericht darüber mit der wunderbaren Überschrift "Warum jede Chorprobe eine kleine Exerzitienarbeit ist" finden Sie auf der Internetseite der Diözese Regensburg (Link).

Chortag des Dekanats Straubing-Bogen in Mallersdorf


Bei herrlichstem Wetter trafen sich am Samstag, 22. April, in Mallersdorf fast 50 Sängerinnen und Sänger aus dem Dekanat Straubing-Bogen zum Dekanatschortag. Julian Beutmiller, Regionalkantor und zuständiger Dekanatsbeauftragter für die Kirchenmusik im Dekanat, war aus Metten angereist um mit der fröhlichen Sängerschar ein vielseitiges Programm zu erarbeiten. Voller Vorfreude auf das gemeinsame Singen wurden zu Beginn des Chortags Körper und Stimme für das Singen aufgeweckt. Nach diesem WarmUp war die Gruppe bestens gerüstet um sich Schritt für Schritt an den vorbereiteten Evensong (Musikalisches Abendlob) heranzuwagen.
Julian Beutmiller vermittelte den erfahrenen Chorsängern viele nützliche Tipps und Tricks und die Gemeinschaft erlebte, dass sie den Klang, die Dynamik und die Lebendigkeit der Musik aktiv mitgestalteten. Zum Abschluss fand man sich in der Mallersdorfer Pfarrkirche ein und ließ das musikalische Abendlob, zu dem sich auch einige Zuhörer eingefunden haben, mit Gebet und Gesang zum klanglichen Höhepunkt des Tages werden. Großer Dank galt neben dem Leiter des Dekanatschortags im besonderen auch Kirchenmusikerin Frau Maria Dambacher für die Organisation des Dekanatschortags in Mallersdorf.
Fazit: Eine rundum gelungene Veranstaltung aus dem reichen Fortbildungsangebot "Treffpunkt Musik"!